Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da.
Technisches Detail
Technical Note
Überlegungen zum dynamischen Messbereich in der Stabilisotopenanalyse Teil 2: Elementhäufigkeit
ll_to Content
Technical Note

Überlegungen zum dynamischen Messbereich in der Stabilisotopenanalyse Teil 2: Elementhäufigkeit

Der dynamische Messbereich eines Isotopenverhältnis-Massenspektrometers ist definiert als das Verhältnis zwischen der größten und kleinsten Ionenstrahlstärke, die sinnvoll gemessen werden kann. Aber der dynamische Bereich hat auch einen Einfluss auf die Art und Weise, wie das Massenspektrometer eingesetzt wird.

Diese Technical Note beschreibt, wie die Variation der Elementhäufigkeiten in den Proben zusätzliche notwendige Überlegungen mit sich bringt und zeigt, dass unsere Systeme für die Stabilisotopenanalyse optimal ausgestattet sind, damit Sie selbst anspruchsvollste Proben mühelos analysieren können.

Für weiterführende Informationen empfehlen wir Ihnen unsere Technical Note "Anmerkungen zum dynamischen Messbereich in der Stabilisotopenanalyse Teil 1: Die eigentliche Isotopenhäufigkeit".

Considerations of dynamic range in stable isotope analysis Part 2: elemental abundance
Englisch
Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da.