Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da.
Sulfur and nitrogen analyzer trace SN cube
trace SN cube
Schwefel- und Stickstoffanalysator
ll_to Content

Spurenanalytik in Perfektion

Lernen Sie den empfindlichsten Verbrennungsanalysator für die Analyse von Schwefel und Stickstoff in Diesel, Benzin und ähnlichen Proben kennen: den trace SN cube. Unser innovativer Schwefel- und Stickstoffanalysator gewährleistet durch katalytische Verbrennung eine vollständige Zersetzung aller Arten von Proben ohne Rußbildung und liefert schnelle Analysenergebnisse in nur wenigen Minuten. Durch die Integration von zwei eigenständigen Verbrennungs- und Detektionskanälen für Schwefel bzw. Stickstoff arbeitet der trace SN cube wie zwei Analysatoren in einem Gerät. Dieses Konzept erlaubt die spezifische Optimierung des Analyseprozesses für jedes Element und gewährleistet Schwefel- und Stickstoffanalysen mit höchster Präzision und Richtigkeit. Der Analysator verbindet höchste analytische Leistung im automatisierten Betrieb mit Schnelligkeit, Flexibilität und Langzeitstabilität.

Highlights des trace SN cube

Hochempfindliche Schwefel- und Stickstoffbestimmung

mit Nachweisgrenzen von 6 ppb für Schwefel und 15 ppb für Stickstoff

Rußfreie Verbrennung

für zuverlässige Ergebnisse und wartungsarmen Gerätebetrieb

Keine Querempfindlichkeiten bei der Schwefelbestimmung

dank des einzigartigen N-Excess-Moduls

Höchste Probenflexibilität

Optional erhältliche Module ermöglichen die Analyse von Feststoffen, Gasen, Flüssiggas (LPG) oder Chlor

Besondere Eigenschaften

Hochempfindliche S- und N-Bestimmung dank Zweikanalsystem

Der trace SN cube verfügt über ein integriertes Zweikanalsystem mit zwei unabhängigen Öfen und Verbrennungsrohren, das es ermöglicht, alle Parameter (Temperatur, Injektionsvolumen, Injektionsgeschwindigkeit, etc.) für eine optimale Schwefel- und Stickstoffbestimmung mit höchster Präzision und Genauigkeit einzustellen. Die Proben werden durch den integrierten automatischen Probengeber mit 50 oder 56 (temperierbaren) Positionen direkt in die Verbrennungsrohre injiziert. Die hochempfindlichen UV-Fluoreszenz- und Chemilumineszenz-Detektoren garantieren höchste Empfindlichkeit mit Nachweisgrenzen von 6 ppb für Schwefel und 15 ppb für Stickstoff. Diese Detektionsleistung im Ultra-Spurenbereich ermöglicht eine kompromisslose Schwefel- und Stickstoffanalyse selbst in Proben mit niedrigsten Konzentrationen. Durch das Zweikanalsystem werden im Vergleich zum Kauf von zwei Analysatoren Platz und Kosten gespart.

Rußfreie Verbrennung für zuverlässige Ergebnisse und geringen Wartungsaufwand

Ein bekanntes Problem bei der Hochtemperaturverbrennung von Öl und petrochemischen Proben ist die durch unvollständige Verbrennung verursachte Rußbildung. Dies beeinträchtigt die Datenqualität und führt zu einem höheren Wartungsaufwand. Der trace SN cube vermeidet die Rußbildung erfolgreich durch eine katalytische Verbrennung. Hierbei werden speziell entwickelte Katalysatoren eingesetzt, die den Oxidationsprozess deutlich optimieren. Mit dieser Technik kann fast jede Probe ohne Rußbildung bei Injektionsvolumina bis zu 80 μl vollständig verbrannt werden, was zuverlässige Ergebnisse bei jeder Art von Probe gewährleistet und den Wartungsaufwand so gering wie möglich hält.

Keine Querempfindlichkeiten bei der Schwefelbestimmung dank N-Excess-Modul

Keine Querempfindlichkeiten mehr bei der Schwefelbestimmung: Das bekannte Problem von Interferenzen bei der UV-Fluoreszenz-Detektion durch NO (höhere Stickstoffkonzentrationen simulieren zu hohe Schwefelgehalte) in herkömmlichen Analysatoren wird durch das einzigartige N-Excess-Modul des trace SN cube gelöst. Hierbei wird SO2 an einer Adsorptionssäule gefangen und nach dem durch NO verursachten Abklingen des Signals freigesetzt. Diese Technik ermöglicht die präzise Bestimmung von 0,1 mg/kg Schwefel in Gegenwart von mehr als 100 mg/kg Stickstoff.

Höchste Probenflexibilität

Der trace SN cube bietet eine hervorragende Probenflexibilität. Zusätzlich zu Flüssiginjektionen mit dem integrierten automatischen Probengeber mit 50 (nicht temperierbaren) oder 56 (temperierbaren) Positionen kann der Analysator mit einem optionalen Gas-, LPG- oder Feststoffmodul für verschiedenste Probenmatrizes ausgestattet werden. Für die Analyse hochflüchtiger Proben empfehlen wir die Verwendung unseres temperierbaren automatischen Probengebers. Die Nachrüstung ist innerhalb weniger Minuten problemlos möglich.

Zukunftssicher dank 10 Jahren Garantie

Dank der herausragenden Robustheit und Langlebigkeit unseres trace SN cube gewähren wir 10 Jahre Garantie auf den Hochtemperatur-Verbrennungsofen. Mit unserem langfristig orientierten Engagement für technische Unterstützung bieten wir Ersatzteile für mindestens 10 Jahre an. Dies führt zu außergewöhnlich niedrigen Gesamtbetriebskosten und gibt Ihnen Vertrauen in die Rentabilität Ihrer Investition.

Produktdetails

Der trace SN cube ist optimiert für die Analyse von:

  • SN

  • S

  • N

  • Cl*

* optional erhältlich

Probenvolumen

Injektionsvolumen frei einstellbar von 3-80 µl

Element-Konzentrationsbereich

Großer Messbereich:
S: bis 1.000 ppm, 6 ppb LOD
N: bis 1.000 ppm, 15 ppb LOD
Cl*: bis 500 ppm (2 μg), 1,5 ppm LOD

Präzision

< 2 % rel. für 10 ppm Standard (S und N)

Analysenzeit

~ 4-6 min pro Parameter, selbstoptimierend je nach Elementgehalt und Probengewicht. Abhängig von Probenart, Analysemodus und Konfiguration.

* optional erhältlich

Der trace SN cube bietet eine Hochtemperatur-Verbrennung im Trägergas bei bis zu 1.150 °C mit direkter Injektion von flüssigen Proben in getrennte Ports für die N- und S-Bestimmung.

Purge and Trap Technologie
Mit dieser Option wird die Bestimmung sehr niedriger Schwefelkonzentrationen selbst bei hohen Konzentrationen von Stickstoff möglich.

Detektor

  • Hochempfindliche UV-F- und CL-Detektoren, linear über den gesamten Bereich
  • Elektrochemischer Detektor* für Chlor

Probenzufuhr

Flexible Probenzufuhr entweder manuell über eine Spritze oder über integrierten automatischen Flüssigprobengeber mit 50* Positionen (nicht temperierbar) oder 56* Positionen (temperierbar), oder über einen automatischen Probengeber mit 80* oder 120* Positionen für Feststoffe.

Maximale Ofentemperaur

1.200 °C

Gerätesteuerung

Windows®-basierte trace SN cube Betriebssoftware mit LIMS-Integration und automatischer Schlaf- und Aufwachfunktion für automatisierten und unbeaufsichtigten Betrieb über Nacht. 21 CFR Part 11-Funktionalität verfügbar.*

Für den Betrieb erforderliche Gase

Synthetische Luft, Argon, Sauerstoff für N
Synthetische Luft für S

Abmessungen

47 × 55 × 57 (B × T × H) ohne Detektoren, automatischen Probengeber

* optional erhältlich

Elektronische Waage

Waage und Elementaranalysator bilden ein System. Wir bieten Analysenwaagen der führenden Hersteller an. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

SN-Standards

Wir bieten eine Vielzahl von SN-Standards (Lösungsmittel: Toluol) mit Konzentrationen von 1 µg/ml bis zu 1.000 µg/ml an.

Downloads

Produktflyer
Flyer trace SN cube
Bestimmung von niedrigen Schwefelgehalten in Mineralöl mit Hilfe des trace SN cube
Quantifizierung von Recycling-Speiseölen mit Hilfe des trace SN cube
Catalyst supported combustion for reliable trace element analysis
Englisch
Unique high precision chlorine analysis for a large concentration range
Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da.