Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da.

Customer Spotlight: SCAV, Genf

Die Genfer Lebensmittelbehörde SCAV nutzt ein IRMS-System von Elementar, um die Effizienz ihrer Lebensmittelanalysen zu verbessern

Dr. Alexander Scherl ist Wissenschaftler am Genfer SCAV (Service de la consommation et des affaires vétérinaires), der offiziellen Lebensmittelkontrollbehörde des Kantons Genf. Eine der Hauptaufgaben des SCAV ist die Verhinderung von Lebensmittelbetrug und die Kontrolle der Echtheit von Lebensmitteln. Dr. Scherl arbeitet eng mit Kollegen, darunter Pierre Zimmerli, zusammen und führt jährlich rund 800 Isotopenanalysen durch.

 

Logo des SCAV

Das Team von Dr. Scherl am SCAV investierte in neue Analysengeräte von Elementar, um die analytischen Fähigkeiten des Labors um die Isotopenverhältnisanalyse zu erweitern, eine Technik mit erwiesenen Vorteilen in der Analyse der Lebensmittelechtheit. Zum Beispiel können Kohlenstoffisotopenwerte Informationen über den natürlichen oder synthetischen Ursprung von Lebensmittelzutaten sowie über die Art der produzierenden Pflanze liefern, während Stickstoffisotope Hinweise auf die Verwendung von organischen oder synthetischen Futter- und Düngemitteln geben; Schwefelisotope können aufgrund der lokalen Geochemie der Anbauumgebung hilfreich sein, um den geographischen Ursprung eines Lebensmittels zu bestimmen, während Sauerstoff- und Wasserstoffisotopenverhältnisse Informationen über das Klima liefern, in dem das Lebensmittel angebaut wurde. 

Um seine Fähigkeiten in diesem Bereich weiter auszubauen, erwarb das Labor von Dr. Scherl am SCAV im Dezember 2017 eine neue Plattform für die Analyse stabiler Isotope von Elementar, bestehend aus einem Elementaranalysator vario PYRO cube®  für die Multi-Element Isotopenanalyse einer breiten Palette von organischen und anorganischen Probentypen und einem iso FLOW Headspace-Analysator  zur Analyse von Wasser, Fruchtsäften, Weinen und Spirituosen. Beide Geräte sind an ein isoprime precisION Isotopenverhältnis-Massenspektrometer  gekoppelt und bilden eine ideale Kombination für die Analyse vieler häufig verfälschter Lebensmittelarten. Das Labor beherbergt auch eine Reihe ergänzender Analyseverfahren wie UV- und IR-Spektrophotometrie sowie LC- und GC-Analyse, die ein umfassendes Instrumentarium zum Schutz des Verbrauchers vor Lebensmittelbetrug bieten.  

Das System von Elementar wurde aufgrund der vollständig integrierten Lösung ausgewählt, die es für die verschiedenen Isotopenmessungen, die im SCAV-Labor benötigt werden, bereitstellt. Darüber hinaus war sich Dr. Scherl bewusst, dass die Verwaltung verschiedener Software und die Wartung komplexer Analyseinstrumente ein kritischer Punkt für Routine-Laborumgebungen ist. Aus diesem Grund waren die intuitive und dennoch leistungsstarke ionOS®-Software und die unkomplizierte Gerätewartung ausschlaggebende Faktoren im Auswahlprozess.  

„Da wir bei der Beschaffung des Equipments noch Neulinge in der Analyse stabiler Isotope waren, bot uns Elementar wichtige Unterstützung und vermittelte uns Kenntnisse zur Anwendung der Stabilisotopenanalyse in der Lebensmittelanalytik, zur Anwendung internationaler Standards, führte eine gründliche Schulung durch und, was am wichtigsten ist, vermittelte Tricks und Kniffe bei Isotopenmessungen.“ 

Seit der Einführung des IRMS-Systems von Elementar ist es dem SCAV gelungen, die Stabilisotopenanalyse zur Gewinnung einer Vielzahl von nützlichen Erkenntnissen einzusetzen. Zum Beispiel ist das Team nun in der Lage, Kohlenstoffisotopenverhältnisse zu nutzen, um den botanischen Ursprung von Zucker zu verifizieren und die Authentizität von Rum, der mit Rohrzucker hergestellt werden muss, oder Bourbon-Whisky, der mit einer Mindestmenge Mais fermentiert werden muss, zu validieren. Darüber hinaus helfen Sauerstoffisotopenanalysen dem SCAV bei der Feststellung, ob Früchte lokal angebaut wurden, während die Durchführung von Multi-Element-Analysen zum Isotopenverhältnis von Fleisch und die Verwendung multivariater Analysen die Identifizierung der geografischen Herkunft ermöglicht. 

In einem Fall wurden das System für die Stabilisotopenanalyse von Elementar verwendet, um die Sauerstoffisotopenverhältnisse von Schweizer und europäischen Erdbeeren zu analysieren, die in lokalen Lebensmittelgeschäften gesammelt wurden. Der SCAV konnte so die Unterschiede zwischen echten Genfer Erdbeeren und betrügerisch gekennzeichneten Nachahmern, die stattdessen aus wärmeren Regionen stammten, identifizieren. Dieser Betrug wurde später anhand von Rückverfolgbarkeitsdokumenten bestätigt, was die wichtige Rolle unterstreicht, die diese Analysengeräte dem SCAV bei der Förderung höherer Standards der Lebensmittelqualität und -authentizität in Genf spielen. 

Über SCAV

Der Service de la consommation et des affaires vétérinaires (SCAV) ist die Verbraucherschutz- und Veterinärbehörde des Kantons Genf, die für die Kontrolle von Lebensmitteln und Gegenständen des täglichen Bedarfs sowie für Fragen der Tiergesundheit zuständig ist. Die Behörde widmet sich der Regulierung und Bewertung von Qualitätsstandards für Lebensmittel und Wasser in Genf und stellt sicher, dass die Unternehmen der Lebensmittelindustrie die Leitlinien für bewährte Verfahren einhalten, um die öffentliche Gesundheit zu schützen. 

Installierte Geräte

isoprime precisION Stabilisotopen-massenspektrometer 
vario PYRO cube® 
iso FLOW

Addresse:

République et Canton de Genève 
Département de la sécurité, de l’emploi et de la santé (DSES) 
Direction générale de la santé 
Service de la consommation et des affaires vétérinaires (SCAV) 
22 Quai Ernest-Ansermet, Case postale 76 
CH - 1211 Genève 4 Plainpalais 

Kontakt:

Email: alexander.scherl@etat.ge.ch
Website: WWW.GE.CH/LC/SCAV

 

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da.