Mann in einer Produktionshalle einer Maschinenbau Firma
Frau vor einem Behälter aus Metall
Mann vor einer Offshore Plattform
SIMPLICITY TO GO. ­HERE TO STAY.
ferro.lyte® - das intuitive OES
RELIABILITY TO GO. HERE TO STAY.
ferro.lyte® - das intuitive OES
PRECISION TO GO. HERE TO STAY.
ferro.lyte® - das intuitive OES
ll_to Content
MOBILES FUNKENSPEKTROMETER FERRO.LYTE®

Mobile Metallanalyse mit dem intuitiven Funkenspektrometer

Gestalten Sie die Metallanalyse einfach wie nie - mit ferro.lyte®, dem intuitiven mobilen OES. Dank einzigartigem All-in-One-Konzept ist immer alles an seinem Platz. Bedienen lässt sich ferro.lyte® direkt über das Display an der Prüfsonde. Dabei ermöglichen die intuitiven Workflows der lyticOS® Software verlässliche Messergebnisse in Laborqualität - ganz ohne Einarbeitungszeit. Durch den am Gerät integrierten Argon-Flaschenhalter und eine Halterung für die Handsonde lässt sich das Gerät einfach transportieren und sicher betreiben. Zudem können Sie Dank des geringen Gewichts und kompakten Designs eine flexible Metallanalyse und Identifikation (PMI) an nahezu jedem Messort vornehmen.

FERRO.LYTE® IM DETAIL

Mobile Funkenspektrometer arbeiten nach dem Prinzip der optischen Emissionsspektrometrie (OES). Die Funkenspektrometrie ist die etablierteste Analysentechnik zur Bestimmung der elementaren Zusammensetzung oder der Positiven Material Identifikation (PMI) von Metallen und deren Legierungen vor Ort. Die Technologie basiert auf dem Verdampfen von Probenmaterial durch Funkenanregung und der anschließenden Analyse der entstehenden Wellenlängen pro Element. Die jeweilige Elementkonzentration der Probe bemisst sich an der Intensität der emittierten Strahlung der Wellenlängen.

Schwarzes Gerät, welches nach dem Prinzip der Spektrometrie misst

Korrekte Chargensortierung? Erfahren Sie, wie Sie Metalle präzise prüfen.

Behalten Sie Ihre Chargen immer im Blick: Mit ferro.lyte® können Sie Metalle während der Verarbeitung jederzeit anhand ihrer Spurenelement-Anteile sicher zurückverfolgen. Erfahren sie wie: Laden Sie jetzt unser Whitepaper herunter.

Front eines Whitepapers über klare Chargenzuordnung mittels Spurenelementen
Eindeutige Chargenzuordnung einzelner Werkstücke durch Spurenelemente

Simplicity to go:
Einfaches Handling

Ob im Lager, in der Produktion oder beim Außeneinsatz – prüfen Sie mit dem Leichtgewicht ferro.lyte® Metalle auch an schwer zugänglichen Stellen. Dank dem All-in-One-Konzept des Funkenspektrometers erreichen Sie Messstellen einfach wie nie. Führen Sie Messungen schnell und komfortabel durch mit der intuitiven Software lyticOS®.

Precision to go:
Analysen in Laborqualität

Analysieren und identifizieren Sie metallische Materialien präzise wie nie. ferro.lyte® analysiert auch leichte Elemente wie Stickstoff, Schwefel und Kohlenstoff hochgenau – dank patentierter CONLYTE® Technologie. Selbst Legierungsanteile im Sub-Promillebereich lassen sich verlässlich erfassen.

Reliability to go:
Sichere Datengrundlage

Alle Daten auf einen Blick – mit ferro.lyte® haben Sie die Messergebnisse Ihrer Materialien immer parat. Das automatisierte Reporting auf Knopfdruck erleichtert die Dokumentation der Funkenspektrometrie.

Mann mit mobilem Funkenspektrometer auf dem Rücken

Eine nachträgliche Chargensortierung von Edelstählen wie NITRONIC® 60 ist meist nur über den Vergleich von Spurenelementen möglich. Wie das leicht gelingt, zeigen wir im Whitepaper.

JETZT WHITEPAPER HERUNTERLADEN

PRODUKTFEATURES

Laborqualität to go. Smart und leistungsstark:
das kompakteste mobile OES im Detail.

Mobiles Funkenspektrometer ferro.lyte®

Geht alle Wege mit.
Hält jedem Vergleich stand.

Vergleichstabelle ferro.lyte vs. traditionelle mobile OES und Handhelds

Ihre Vorteile mit dem Funkenspektrometer ferro.lyte® – auf einen Blick

Hohe Mobilität

Kompaktes Design, geringes Gewicht und durchdachtes All-in-One-Konzept sorgen für maximale Flexibilität im Messalltag.

Intuitive Bedienung

Die gesamte Messung sowie das Reporting lässt sich über das Display der Handsonde steuern. Die speziell für mobile Nutzung entwickelte Software lyticOS® führt Sie mit intuitiven Workflows durch den Messvorgang.

Präzise Metallanalyse

Prüfergebnisse sind genau wie nie. Auch leichte Elemente wie Stickstoff werden dank der patentierten CONLYTE® Technologie in Laborqualität analysiert.

Umfassende Sicherheit

Die Messdaten sind auf dem Gerät jederzeit verfügbar und lassen sich komfortabel per Cloud sichern. Während dem Einsatz sorgt die Safety-Lock-Funktion für Sicherheit.

Das mobile OES im Expertencheck

Mobile Metallanalyse kann jeder – mit ferro.lyte®. Unser Experte Hans Dominick zeigt Ihnen kurz und kompakt die Hauptfeatures und Vorteile des Geräts.

All-in-One-Konzept: kompaktes Design für hohe Mobilität

Prüfen Sie Metalle eigenständig an jedem Ort. Einfach und verlässlich.

Lernen Sie das intuitive OES und seine Funktionen in einer individuellen Live-Demo kennen.
Gerne beantworten wir Ihnen auch Ihre allgemeinen Fragen zur mobilen Metallanalyse mit ferro.lyte®.

Jetzt Live-Demo vereinbaren

In diesen Branchen ist ferro.lyte® Zuhause

Die Qualitätsanforderungen an Werkstücke sind im Maschinenbau besonders hoch. Genau wie der Effizienzdruck. Es zählt eine zeitnahe und genaue Metallidentifikation, die industrielle Abläufe nicht verzögert. Die Analyse direkt im Fertigungsprozess macht eine zügige Weiterverarbeitung von Stangenmaterial, Rohlingen oder Halbzeugen aus metallischen Materialien möglich. Die intuitive Bedienung garantiert verlässliche Metallanalysen nach einer kurzen Einweisung.

Deckenkran in einer Lagerhalle

Die Materialien von Rohren, Pipelines oder Behältern in Raffinerien und auf Bohrinseln sind hohen Belastungen durch Temperaturschwankungen, aggressive Rohstoffe und chemische Prozesse ausgesetzt. Off- wie On-Shore müssen sie zudem Meerwasser trotzen. Daher gelten für eingesetzte metallische Materialien strenge Spezifikationen. Es werden vor allem Duplexstähle mit definierten Stickstoffgehalten verwendet. ferro.lyte® kombiniert präzise Stickstoffbestimmung mit größtmöglicher Mobilität im Einsatz.

Bohrplattform im Meer

Je nach späterem Einsatzzweck werden die unterschiedlichsten Metalllegierungen für den Behälter- und Anlagenbau genutzt. Der Nachweis korrekt verbauter Materialien ist daher ein wichtiger Schritt bei der Qualitätssicherung. Häufig werden Schweißkonstruktionen eingesetzt, dabei spielt die Zusammensetzung des Stahls eine besondere Rolle. Die Schweißeignung kann mittels des Kohlenstoffäquivalents ermittelt werden. Mit ferro.lyte® lässt sich die Materialidentifizierung direkt im Fertigungsprozess vor Ort schnell und einfach erledigen.

Sehr großer Behälter aus Metall

Eine einfache Bedienung in Kombination mit präzisen Messwerten ist für den Nutzer mobiler Metallanalysen essenziell. Daran haben wir uns bei der Konzeption von ferro.lyte® gemessen. Entstanden ist ein intuitives OES, mit dem jeder nach kurzer Einweisung verlässliche Messungen schnell durchführen kann. Überzeugen Sie sich in einer persönlichen Live-Demo selbst davon.

Hans Dominick (Product Manager Inorganic, Elementar Analysensysteme GmbH)

Webinare

Werden Sie mit unseren Webinaren selbst zum Experten für die mobile Metallanalyse

Warum ferro.lyte®? Hier finden Sie alle Einzelheiten.

Korrekte Chargensortierung? Erfahren Sie, wie Sie Metalle präzise prüfen.

Behalten Sie Ihre Chargen immer im Blick: Mit ferro.lyte® können Sie Metalle während der Verarbeitung jederzeit anhand ihrer Spurenelement-Anteile sicher zurückverfolgen. Erfahren sie wie: Laden Sie jetzt unser Whitepaper herunter.

Front eines Whitepapers über klare Chargenzuordnung mittels Spurenelementen
Eindeutige Chargenzuordnung einzelner Werkstücke durch Spurenelemente

Titanwerkstoffe bestimmen und identifizieren? Erfahren Sie mehr über unsere spezielle Titan Kalibrierung.

Bestimmung und Identifizierung von Titanwerkstoffen mit ferro.lyte® am Beispiel der Titanlegierung TiAl6V4

Jetzt Ihre persönliche Live-Demo vereinbaren

Lernen Sie das intuitive OES und seine Funktionen in einer individuellen Live-Demo kennen. Gerne beantworten wir Ihnen auch Ihre allgemeinen Fragen zur mobilen Metallanalyse mit unserem Funkenspektrometer ferro.lyte®.

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da.